Marktgemeinde
Passail
Fröhlich Vinzenz 

Fröhlich Vinzenz

8162 Passail, Hohenau 25
03179 23 948

Was geschieht mit unseren Christbäumen bis sie an Heilig Abend Ihre Wohnzimmer schmücken?

Wenn man eine geeignete Fläche, d.h. eine optimale Lage mit einem nährstoffreichen Boden gefunden hat, wird die Erde mittels einer Fräse aufgelockert,  um anschließend die jungen Pflanzen setzen zu können.
Dies erfolgt mit Hilfe einer “Pflanzensetzmaschine”.
Die Bäume werden auch mehrmals im Jahr von Unkraut befreit, damit sie ihre Äste entfalten können. Dies erfolgt mit Mulchgeräten und Motorsensen.
Es ist uns persönlich ein sehr großes Anliegen, getreu unseres Mottos beste Qualität zu produzieren, daher werden die Bäume immer wieder mit speziellen Scheren und auch zum Teil mit Heckenscheren korrigiert und formgeschnitten.
Christbaumkulturen bleiben leider nicht immer vom Frost verschont und die Folge davon ist, das die Spitze des Baumes nicht mehr wächst, dies bedeutet für uns sehr viel Arbeit, da dann ein Seitentrieb als “Ersatzspitze” mit Hilfe von Holzstäben oder Spiralen als Spitze fungieren muss.
Das ganze Jahr über wird Schnittgrün, vor allem für die Trauerfloristik, produziert.
Ab Juli werden all unsere Bäume markiert, dies bedeutet, das der Baum je nach Größe und Qualität mit einem bestimmten Etikett versehen wird.
Ab November bis hin zum 20. Dezember werden die Bäume geschnitten und mit Hilfe von Verpackungsmaschinen eingenetzt.
Zum Teil arbeiten wir bereits mit einer kombinierten Maschine, die einnetzt und die Bäume anschließend mittels Förderband auf Paletten verlädt.
Immer ist dies jedoch nicht möglich - dann werden die Bäume nach dem einnetzen auf Kippern geladen und zum Lagerplatz gebracht - wo anschließend meistens ebenfalls eine Palettierung erfolgt.
Ein weiterer Zwischenschritt ist das “Anspitzen der Bäume” - dies wird von uns auf Kundenwunsch individuell angeboten. Dies erfolgt nach dem Einnetzen - vor der Palettierung.
Weitere Produkte in unserem Sortiment sind die Topfbäume, diese werden mit Hilfe einer speziellen Maschine ausgegraben und entweder in ein Jutenetz eingewickelt oder in einen Topf gepflanzt.
e Bäume werden von unserem Zentrallagerplatz an unsere Kunden und Verkaufsplätze geliefert.
All jene Bäume die den Qualitätskriterien nicht entsprechen oder am 24.12. am Verkaufsplatz übrig bleiben, werden in Form von Hackschnitzel in wertvolle Energie umgewandelt.

Anrede Titel
Vorname Nachname
E-Mail
Telefon
Nachricht
Ihre Adresse
Zurück zur Übersicht