Marktgemeinde
Passail

Corona Update 21.03.2020

Appell an die Arbeitgeber in Bezug auf den Arbeitnehmerschutz

In Passail sind die Hygienemaßnahmen zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus vorbildlich. Alle Arbeitgeber sind angehalten, auf den Schutz Ihrer Arbeitnehmer zu achten! Damit sind nicht nur die Hygienemaßnahmen gemeint. Es wird empfohlen, jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die der Risikogruppe (Vorerkrankungen) angehören, keinesfalls in Kundenkontakt kommen zu lassen. Noch besser wäre es, diese Personen daheim zu lassen. Ob dies nun in Form von Zeitabbau, Urlaub, Krankenstand oder mittels Dienstfreistellung organisiert wird, gilt es individuell zu vereinbaren.

 




Appell an die Risikogruppe 65+, an alle Jugendlichen und Skiurlaubrückkehrer

Immer wieder werden Personen der Risikogruppe über 65 Jahre beim Einkaufen und sogar auf Baustellen außerhalb des Wohnbereiches angetroffen. Aus diesem Grund nochmals der Hinweis mit der Ausgangsbeschränkung und der Appell: bleiben sie ab sofort daheim! Auch die Jugendlichen müssen sich ihrer Verantwortung bewusst werden, bleibt zuhause. Sie schützen dadurch sich selbst und andere! Ein Blick nach Italien sollte reichen um zu verstehen, warum die verschärften Maßnahmen eingehalten werden müssen! Sollten Sie aus dem Skiurlaub heimkehren, ist die Bitte ebenso, dass Sie zuhause bleiben!

Bleiben Sie zu Hause!
  • Im Bezirk sind mittlerweile 33 Akutfälle bekannt – wir empfehlen Ihnen, im Kessel zu bleiben.
  • Einkaufen im Gemeindegebiet: Lebensmittelversorger und Apotheke decken Ihren Bedarf ab.
  • Bei Verstößen gegen die Ausgangsbeschränkungen (z.B. Familienbesuche, Treffen in größeren Gruppen, etc.) drohen empfindliche Strafen.

Wir möchten die nun bis Ostermontag geltenden Ausgangsbeschränkungen nochmal in Erinnerung rufen:

Verlassen Sie Ihr Grundstück nur für
  • Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist
  • Notwendige Besorgungen (Lebensmittel, Medikamente)
  • Um anderen Personen zu Helfen (z.B. Besorgungen für Personen der Risikogruppe erledigen)
  • Spaziergänge nur einzeln oder mit Personen, mit denen man zusammenwohnt

Genauere Informationen zum Thema Corona finden Sie auf folgenden Internetseiten

Beachten Sie auch das Informationsblatt über Trauerfeiern im Anhang.




Glaube nicht gemeinsam feiern...

Bis auf weiteres sind selbstverständlich alle öffentlichen Gottesdienste (heilige Messen, Wort-Gottes-Feiern, Andachten, …) ausgesetzt. Das wird wohl auch die Feier der Karwoche und das Osterfest betreffen. Dazu werde ich zu gegebener Zeit berichten, bzw. diese Infos auf die Homepage des Pfarrverbandes geben. Sollte ein Begräbnis oder eine Verabschiedung erforderlich sein, werde ich mich bemühen, mit den betroffenen Familien Wege zu finden, die ein würdiges Abschiednehmen ermöglichen. Trotz dieser Sicherheitsvorkehrungen soll das spirituelle Leben weiterhin gepflegt werden können. Die Kirchen Fladnitz und Passail sind für das persönliche Gebet tagsüber selbstverständlich geöffnet. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, in Ihren Anliegen eine Kerze zu entzünden, zudem können Sie vor dem Tabernakel verweilen. Bitte halten Sie aber den Mindestabstand von 1,5 Meter ein. Text: Pfarrer Mag. Karl Rechberger

 



Wie kann ich mit meiner Familie gut durch diese für uns alle herausfordernde Zeit kommen? 

- Tipps von Daniela Pammer

  • Wieviel Information tut mir gut (wie oft und zu welcher Tageszeit) damit ich mich gut und seriös (zB ORF) informiert fühle?
  • Den Alltag strukturieren (zB. gemeinsames Frühstück, Mittagessen, Abendessen); Klare Zeit für Schule/Arbeit/Freizeit miteinander vereinbaren.
  • Wenn räumlich möglich, auch Zeiten mit sich alleine (so familiär möglich) gönnen um zB. Dinge zu tun die ich gerne mache (Lesen, Freunde anrufen, Hobby: Nähen, etc.).
  • Dinge im Haus/in der Wohnung/im eigenen Garten tun, zu denen Sie schon lange nicht mehr gekommen sind!
  • Oder einfach viele Dinge mit mehr Ruhe erledigen, da (umständehalber) jetzt genug Zeit dafür da ist.
  • Sich und Ihren Familienmitgliedern Zeit geben, sich an diese neue, VORÜBERGEHENDE Situation zu gewöhnen.
  • Wenn Sie merken Sie kommen an Ihre persönlichen Grenzen (rechtzeitig) Hilfe (zB. Gespräch mit Freundin/Freund) ODER bei der richtigen Anlaufstelle (Hotline) einholen.
  • Unter 0800 500 154 ist das Kriseninterventionsteam ab Montag von 09:00 - 21:00 Uhr für die Bevölkerung da!

Infostellen | Kontakte | Links
  • Ö3 Kummernummer - Tel.: 116123
  • Rat auf Draht - Tel.: 147
  • Corona-Sorgenhotline – Tel.: 142
  • Frauenhelpline – Tel.: 0200 222 555





Für die Jugend
  • henri.fm ist ein SocialRadio und auf jeden Fall wert, mal rein zu klicken.
  • boja.at ist ein bundesweiter Netzwerk für offene Jugendarbeit.
  • kwadr.at das Jugendkulturzentrum Kwadrat ist auch einen Online-Besuch wert.





Wahlkarten Gemeinderatswahl

Wer sich für die Gemeinderatswahl ein Wahlkarte ausstellen hat lassen wird gebeten, diese zeitnah an das Gemeindeamt zu retournieren. Die Gemeindewahlbehörde muss die Briefwahlkarten mit denen bereits gewählt wurde, sicher bis zum neuen Wahlsonntag verwahren, um sie dann mitauszählen zu können.

 


Tagestipp: 

Für gesunde, nicht immun-geschwächte Menschen, bei denen kein Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus besteht, sind herkömmliche Seife zum Händewaschen und herkömmliche Reinigungsmittel zum Putzen völlig ausreichend. Coronaviren sind sogenannte behüllte Viren – bei dieser Art von Viren wird die Hülle durch Seife schnell zerstört und das Virus somit inaktiviert. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen ist somit ein wichtiger Beitrag, um die Infektionskette zu unterbrechen.




 Nicht alle haben Zugang zu unserem Newsletter. Drucken Sie ihn aus und werfen Sie ihn den Eltern/Großeltern in den Postkasten geworfen werden.