phone+43 (0)3179 / 23 300
emailmarktgemeinde@passail.at

Müllentsorgung

Hier finden Sie, was wo hingehört:

Mülltermine

Restmüll, Sperrmüll, Gelber Sack, Biomüll und Papierabholung:

FAQ’s – Häufig gestellte Fragen

Wo finde ich die Mülltermine?

Bürger-App-SMS – Erinnerung auf Ihr Handy

Unter https://www.passail.at/ können Sie sich für die Bürger-App-SMS registrieren und sich für gewünschte Themen wie zB. Mülltermine direkt auf Ihr Handy per SMS erinnern lassen. Sie finden den Button gleich auf der Startseite ganz rechts oben.

Mülltermine als Download

Außerdem finden Sie zusätzlich unter Bürgerservice – Müllentsorgung die Mülltermine als Download und die aktuellen Entsorgungs-Informationen des AWV Weiz.

Mülltermine als Beilage in der Weihnachtsausgabe der Gemeindezeitung

In der letzten Gemeindezeitung jeden Jahres finden Sie die Mülltermine.
Dieses Blatt mit allen Müllterminen des gesamten Jahres auf einen Blick kann auch jederzeit im Bürgerservicebüro der Marktgemeinde Passail abgeholt werden.

Wann stelle ich meine Mülltonne/-säcke bereit?

Sie sollten Ihre Mülltonne einen Tag vor Abfuhrbeginn am Abholort bereitstellen.

Je nach Entsorgungsroute beginnt die Abfuhr am Abholtag bereits ab 5:00 Uhr.

Was mache ich, wenn mein Müllbehälter nicht entleert wurde?

  • Biomüll:  Meldung bei Müllex
    unter Tel. Nr. 03112/36033-42

  • Restmüll: Meldung bei Tödtling Transporte
    unter Tel. Nr. 03179/27272

  • Papiermüll: Meldung bei Müllex
    unter Tel. Nr. 03112/36033-42

  • Gelber Sack: Meldung bei FCC
    unter Tel. Nr. 03334/2289

Wo bekomme ich Müllsäcke?

„Gelbe Säcke“

Im Bürgerservicebüro der Marktgemeinde Passail können kostenlos gelbe Säcke für Verpackungsmüll abgeholt werden.

„Restmüll“

Restmüllsäcke sowie Restmüllkärtchen für die Tonne erhalten Sie ebenfalls im Bürgerservicebüro der Marktgemeinde Passail.

Was kostet die Restmüllentsorgung?

Restmüllsack 60 Liter: € 2,50

Kärtchen für Restmülltonne 120 Liter: € 5,00

Kärtchen für Restmülltonne 240 Liter: € 10,00

Wieso muss man die Müllsäcke / -tonnen beschriften?

Restmüllsäcke, gelbe Säcke aber auch Restmüll- und Papiertonnen sind gut leserlich mit der jeweiligen Adresse zu beschriften.

Dies dient dazu, den Besitzer der Säcke/Tonne nachvollziehen zu können (z.B. um falscher Verrechnung vorzubeugen, bei Nicht-Mitnahme durch die Entsorgungsfirma, bei Fehlwürfen oder fehlenden Müllkärtchen).

Was muss ich beachten, wenn ich eine Mülltonne bzw. eine zusätzliche Mülltonne benötige?

Die jeweils erste Restmüll-/Papier-/Biomüll-Tonne wird kostenlos zur Verfügung gestellt und verbleibt im Eigentum der Gemeinde.


Zusätzlicher Restmüll- oder Papiercontainer:

Für Restmüll und Papier ist es möglich, einen zweiten Container zu erhalten, wenn man mit dem Volumen eines Behälters nicht auskommt. Der Container kann über das Bürgerservicebüro im Gemeindeamt bestellt werden und wird gegen eine Instandhaltungspauschale von € 32,50 bei der gewünschten Adresse zugestellt. Der Container bleibt ebenfalls Eigentum der Gemeinde.

Was kostet der Biomüll?

Die Biomüllentsorgung kostet:

120l-Container: € 48,20 pro Quartal

240-Container: € 90,38 pro Quartal

Entsorgungsintervall: November bis April monatlich bzw. Mai bis Oktober 14-tägig

Die Verrechnung ist ein Fixpreis, auch wenn man die Tonne nicht zu jeder Entleerung bereitstellt.

Gibt es Biomüll-Säcke?

Ja, es gibt im Bürgerservicebüro der Gemeinde kompostierbare Müllsäcke in den Größen 10l, 20l, 120l oder240l zu kaufen. Diese Müllsäcke verrotten und können in der Bio-Tonne mitentsorgt bzw. so eingehängt werden, dass die Tonne weniger verschmutzt wird.

Was gehört in den Biomüll und was nicht?

JA:

Obst- und Gemüseabfälle

Eier-, Zitronen-, Orangenschalen

Topfpflanzen, Schnittblumen

Teebeutel, Kaffeesud

Speisereste

verdorbene Lebensmittel ohne Verpackung


NEIN:

Verpackungen von Lebensmitteln

Speiseöle

Windeln, Plastiksäcke

Katzenstreu, Kleintiermist

Hundekotbeutel

Maisstärke- oder Bioplastiksäcke

Einweggeschirr

Asche, Zigarettenstummel

Staubsaugerinhalte

Wann finden die Sperrmülltermine statt und wie melde ich mich dazu an?

In unserer Gemeinde gibt es zweiwöchentlich die Möglichkeit, Sperrmüll zu entsorgen.
In jeder ungeraden Kalenderwoche (+ Sondertermine zu Jahresbeginn, Weihnachten und bei Feiertagen) können Sie sich am Donnerstag zwischen 8:00 und 17:00 Uhr und am Freitag zwischen 7:00 und 11:00 Uhr einen Sperrmülltermin vereinbaren.

Die Terminreservierung ist telefonisch im Gemeindeamt unter 03179 23300 möglich.

Warum brauche ich zur Sperrmüllentsorgung einen Termin?

Corona hat uns zu dieser Vorgehensweise gezwungen und nach vielen positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung in Bezug auf die bürgerfreundlichen Zeiten und keine Wartezeiten vor Ort haben wir das System beibehalten.

Was darf/muss ins Altstoffsammelzentrum gebracht werden?

Sperrmüll leitet sich aus dem Wort „sperrig“ ab und ist auch genau so zu verstehen.

Siedlungsabfälle welche zu groß für den jeweiligen Müllsack oder den Container sind, können über einen Sperrmülltermin im ASZ entsorgt werden.

Zusätzlich gehört Sondermüll für den es keine Haushaltsentsorgung und Sammelstellen gibt (z.B: Elektrogeräte, Problemstoffe, Batterien, Flachglas etc.) immer über das ASZ entsorgt.


Wichtig:

  • Bauschutt ist kein Siedlungsabfall und kann nur als Kleinmenge (max. 1 Scheitruhe) angenommen werden. Bei größeren Mengen ist über einen Entsorger eine Müllmulde zu organisieren.
  • Erdaushubmaterial kann im ASZ nicht entsorgt werden.
  • Gewerbebetriebe können im ASZ Passail nicht bzw. nur teilweise im Rahmen von Haushalts-/Siedlungsabfällen entsorgen.

Was mache ich, wenn ich zu viel Papiermüll für meine Papiertonne habe?

Bei einmaligen größeren Mengen an Papier und Karton (z.B. Möbelverpackungen) kann dieser über einen Sperrmülltermin im ASZ entsorgt werden.

Wenn Sie regelmäßig größere Papier- und Kartonmengen haben als in Ihrer Tonne Platz findet, haben Sie die Möglichkeit, über die Gemeinde eine zweite Tonne zu beziehen.


Gewerbebetriebe müssen selbst einen Vertrag mit einer Entsorgungsfirma abschließen, um an die Gewerbeabfuhr angebunden zu werden.

Was gehört wo entsorgt?

Unter www.trennts.at finden Sie sämtliche Informationen zur Abfallsammlung und -trennung.

Besonders empfehlenswert ist das Abfall-ABC und diverse Trennblätter welche auch mehrsprachig zur Verfügung stehen.

Warum können Photovoltaik-Module nicht als Sperrmüll entsorgt werden?

Derzeit gibt es für Photovoltaik-Module noch keine Entsorgungsfirma für die Gemeinden der Steiermark. Aus diesem Grund können abgebaute/defekte

Module auch nicht über einen Sperrmülltermin im Altstoffsammelzentrum entsorgt werden.

Bitte entsorgen Sie die Module über die Firma die Ihre Anlage installiert hat bzw. die neue Anlage installiert. 

Videobotschaft Tatort Toilette ****sehenswert*** 

🎥🎞

Das perfekte Verbrechen am stillen Tat-Örtchen – warum Abfälle nicht in die Toilette gehören!

Die Initiative des Geschäftsbereichs Stadtentwässerung der Technischen Betriebe Remscheid hat dieses sehenswerte Video erstellt und uns die Erlaubnis zur Verbreitung erteilt. Wir haben es etwas gekürzt, sodass sie den österreichischen Richtlinien entsprechen.


  • Falsche Müllentsorgung verursacht mehr Instandhaltungsaufwand und damit höhere Gebühren für die Allgemeinheit.
  • Richtige Müllentsorgung hilft der Allgemeinheit Kosten sparen. Seien Sie Vorbild und helfen Sie mit!


Informationen AWV Weiz

Marktgemeinde Passail
+43 (0)3179 / 23 300
marktgemeinde@passail.at

Amtszeiten
Montag: 08:00-12:00 / 14:00-17:00
Dienstag: 08:00-12:00
Mittwoch: 08:00-12:00
Donnerstag: 08:00-12:00 / 14:00-18:00
Freitag: 08:00-12:00
Info: Störungstelefon: 03179 23300-99